Donnerstag, 31. März 2011

Kopiert Google Facebook?

Der Suchmaschinen-Konzern überrascht die Internetwelt mit einer neuen Funktion. Künftig ziert eine Art «Gefällt mir»-Button die Suchergebnisse. So wie man das von Facebook bereits kennt.

Der Erfolg des Netzwerkes Facebook, bereitet dem Suchmaschinen-Konzern Google Kopfschmerzen. Jetzt kommt eine Funktion, die man bei der Konkurrenz abgeschaut hat.

Nutzer können künftig Suchergenisse bewerten und bei Internetsuchen die Bewertungen von Freunden einsehen. Dies teilte Google in seinem offiziellen Blog mit.

Die Funktion ist eine Art «Gefällt mir»-Button, wie man ihn von Facebook kennt. Damit bedient sich Google an einer Facebook-Funktion, die wesentlich zum Erfolg des Netzwerkes beigetragen hat.

Der Knopf heisst «+1» und ist rechts neben den Suchergebnissen angeordnet. Der Schritt ist auch deshalb bemerkenswert, weil Google seine Suchergebnisse streng nach Relevanz ordnet. Dafür sorgt der Suchalgorithmus, den die Unternehmensgründer Larry Page und Sergey Brin vor einem Jahrzehnt entwickelt haben.

«Unser Ziel bei Google ist es, Euch die relevantesten Ergebnisse in kürzester Zeit zu liefern», erklärt Produktmanager Rob Spiro den Nutzern in dem Blogbeitrag. Die neue Funktion könne zum Beispiel sinnvoll sein, wenn man nach einer Skihütte für den Winterurlaub suche und neben einer Unterkunft erscheine das +1 der skifahrenden Tante.

Neben Empfehlungen von bekannten Personen kann auch die Gesamtzahl aller Empfehlungen angezeigt werden.

Die neue Funktion werde nach und nach eingeführt, erklärt Google, man starte mit den englischen Suchergebnissen auf www.google.com. (quelle/bl/tun)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen