Freitag, 18. Mai 2012

making of… ZAGG

Unter Kameraleuten kursiert die Meinung, dass wenn man in der Lage ist, ein sauberes 3-Punkte-Licht für eine Interviewsituation setzen zu können, das Ausleuchten einer Fabrikhalle ein Leichtes sei! Folglich ist das gleichmässige Ausleuchten eines "Greenscreens" wohl die Königsdisziplin, was mit Sicherheit alle Kameraleute bestätigen können! Bei den Aufnahmen der Moderationen für den ZAGG-Werbetrailer kümmert sich glücklicherweise der Beleuchter Philip Caviezel um das perfekte Ausleuchten der Szenerie. Ich beschränke mich auf die Fotografie mit einer Sony PDW-F800, die zu unserer Standardausrüstung gehört. Dokumentiert wird das ganze mit der "Go pro Hero 2" im Zeitraffermodus. Noch eine Bemerkung am Rande für die "Profis" unter den Lesern: Zum ersten Mal gehe ich fremd (Sachtler) und verwende ein HD-Stativ von "oconnor"mit dem Fluid Head 1030D, das nun zu unserer Ausrüstung gehört. Ich bin extrem happy mit dem Stativ; mit dem Kopf sind butterweiche Schwenkbewegungen möglich - auch im Telebereich. Die Feinjustierung mittels "Kurbel" bedarf am Anfang noch ein klein wenig Übung, was sich aber sehr schnell bezahl macht. Obwohl das Gewicht stattlich ist, begleitet mich das Stativ neuerdings auch auf ENG und sogar VJ–Drehs für das SRF.
Ein Dankeschön an dieser Stelle an die Schweizer AG in Schlieren, die mir das Stativ zu Testzwecken zur Verfügung gestellt haben. Sachtler…. Es war schön mit Dir!


Stephan hildebrand


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen