Donnerstag, 18. August 2016

Schulthess - ein Zürcher Familienunternehmen mit Tradition

Das Familienunternehmen wurde im Jahr 1791 vom Theologieprofessor Johannes Schulthess gegründet. Anlässlich des Jubiläums-Symposium wurde die hildebrand Media GmbH mit den Dreharbeiten für verschiedene Produktionen beauftragt. Ein langfristige Zusammenarbeit wird angestrebt. Die Schulthess Juristische Medien AG beschäftigt 66 Mitarbeitende und veröffentlicht jährlich über 200 juristische Titel, darunter mindestens 50 Dissertationen in verschiedenen Schriftenreihen. 21 Zeitschriften zu juristischen Themen werden regelmässig publiziert. Mit 8000 Titeln betreiben unsere Buchhandlungen unter www.schulthess.com den grössten Fachkatalog für juristische Publikationen in der Schweiz. Neben Schulbüchern bildeten zur Gründerzeit auch Werke theologischen Inhalts, sowie geschichtliche Werke den Grundstock des Verlages. Bereits 1804 erschien das erste juristische Werk, eine Sammlung der Gesetze des Kantons Zürich. 1832 wurde die »Schulthess’sche Buchhandlung« gegründet, die seit 1842 am Zwingliplatz in Zürich ihren Sitz hat. Im Jahr 2000 wurde die Fachbuchhandlung für juristische Literatur in Basel eröffnet. Zu Schulthess gehören, neben dem deutschschweizer Verlag, auch die in der französischen Schweiz vertretene édition romandes mit Sitz in Genf und die Buchhandlungen in den Universitätsstädten Zürich und Basel. Das Verlagssortiment besteht aus über 2000 lieferbaren Verlagswerken. Als einer der Aktionäre und Datenlieferanten der juristischen Datenbank Swisslex veröffentlicht der Verlag Kommentare, Monografien und Periodika auch im Internet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen